Sprachtherapie für Kinder

  • Stimmstörungen 

  • Fütter- und Essstörungen bei Säuglingen

  • Sprachentwicklungsstörungen in folgenden Bereichen

    • Semantische Störungen
      Nicht altersgemäße Entwicklung des Wortschatzes

    • Artikulationsstörungen
      Fehlbildungen, Auslassungen oder Ersetzungen, z.B.
      „Tuh“ (Kuh), „Tis“ (Tisch)

    • Grammatische Störungen
      Schwierigkeiten bei Satzbildung und Wortform 

  • Redeflussstörungen
    Stottern und Poltern

  • Myofunktionelle Störungen
    Gestörtes Schluckmuster, bei dem die Zungenspitze gegen oder durch die Schneidezähne drückt, Zahnstellungs- und/oder Artikulationsprobleme können die Folge sein

  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
    Probleme bei der Unterscheidung von Lauten, Tonhöhen, Rhythmen, sowie beim Richtungshören, der Hörmerkspanne und der Geräuschwahrnehmung; Folgen können Konzentrations- und/oder Lese-Rechtschreibprobleme sein 

  • Legasthenie, Dyslexie und Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

  • Elternberatung